Jul 19

Bezirksgemeinschaftstag in Seevetal – glauben / teilen

Der Bezirksgemeinschaftstag in Seevetal am 10. September 2017 steht unter dem Motto „glauben / teilen“.

Randy Carmichel, der Jugendreferent des EC hält den Gottesdienst.

Um 14:30 beginnt der Gemeinschaftstag mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken.

Bezirksgemeinschaftstag in Seevetal am 12. September 2017

 

Mai 26

Stell dir vor, du könntest Gott eine Frage stellen. Was würdest du wissen wollen?

Die Landeskirchliche Gemeinschaft Brackel startet Mitmach-Aktion für Gottesdienst Themen.

Brackel. Haben wir nicht alle schon einmal eine Frage im Kopf gehabt, die wir Gott gern gestellt hätten? Fragen, die uns selbst und unsere Zukunft betreffen. Aber sicherlich auch Fragen über den Glauben und die Kirche im Allgemeinen. Selten bekommen wir die Gelegenheit, diese Fragen tatsächlich zu stellen und Antworten darauf zu bekommen.

Weiterlesen »

Mai 17

Benefiz-Konzert – 50 Jahre Gemeinschaftshaus in Brackel

Gospel Train zündet am 24. Juni ein musikalisches Feuerwerk in der Büntestraße 23

Einen musikalischen Leckerbissen präsentiert die Landeskirchliche Gemeinschaft (LKG) Brackel am 24. Juni: den Hamburger Jugendchor Gospel Train.

Hervorgegangen aus dem Mittelstufenchor der Goethe Schule Harburg (GSH) ist Gospel Train heute ein Internationaler Jugendchor mit Sängerinnen und Sängern aus 16 Nationen.

 

 

 

Weiterlesen »

Apr 23

Evangelische Congress des HVLG

Am 11. Juni 2017 ab 10:30 findet der Evangelische Congress in der Celler Congress Union statt.

Der Eintritt dazu ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

„Unter dem Motto „Alles neu!“ bietet Ihnen der Hannoversche Verband Landeskirchlicher Gemeinschaften einen Tag mit echt evangelischem Profil: anregend, inspirierend, anwendbar.

Mit Gottesdiensten, Impulsen und musikalischen Leckerbissen, mit Seminaren, Workshops und Mitmachaktionen.

Wir glauben, dass Sie – ganz wie Sie wollen – hören und mitreden, entspannen und auftanken, frische Impulse fürs eigene Leben und für Ihre Mitarbeit mitnehmen können.

Sie werden Angenehmes und Nützliches entdecken. Der Evangelische Congress – im Juni jeden Jahres in Celle: Ein Treffen für Christen und andere Überlebenskünstler.“

Außerdem: Kindertag, TeenProgramm, Upcycling, Spielstraße

Informationen:
www.congress-celle.de
Telefon: 05141/45656
Mail: hvlg@hvlg.de

Mrz 15

Unser GemeinschaftsTag mit Arno Backhaus

Mindestens 130 Besucher genossen am 26. Februar Arnos Texte zum Überleben und Totlachen in der St. Jakobus Kirche in Winsen. Unter dem Titel „Lyrik – Lieder – Persönliches“ gestaltete der Sozialarbeiter, Liedermacher und Aktionskünstler ein buntes Programm für alle Generationen.

 

 

 

Weiterlesen »

Mrz 14

Theaterabende im Februar

Von Bernd Wahlmann

Anfang Februar gab es mit einigen Theaterabenden ein erstes Highlight des Jahres in unserem Bezirk. Unter der Leitung von Ewald Landgraf führte ein Ensemble aus Laiendarstellern das Lutherstück „Reformator – Die Rückkehr“ auf.

„Urchrist“ Friedemann Dornkahl (Gerold Helmts) schlägt Dekanin Seicht (Sabrina Engert) und Pastoralreferentin Werck (Christin Mahns) die Bibel aus der Hand. Im Hintergrund: Physiker Memmen (Achim Mittelstädt), Journalistin Kathrin Arndt (Michelle Maier), Physikerin Dutchman (Beate Wendlandt) und Luther (Ewald Landgraf)

Die Aufführungen sind Teil des Projekts „Theater zum Einsteigen“, das Landgraf als Trainer und Autor leitet.
Theater zum Einsteigen war bei uns ein voller Erfolg. Gemessen an den Zuschauerzahlen, aber auch was die Leistung der Laiendarsteller betrifft. Etwa 160 Gäste in Ohlendorf, 95 in Neu Wulmstorf und 130 im Marstall in Winsen sahen das Stück und waren begeistert.

Weiterlesen »

Feb 22

Überleben und Totlachen mit Arno Backhaus

E- fun- gelist“ und „Missio- Narr“ Arno Backhaus, bekannt vom Duo Arno & Andreas, ist zu Gast beim Tag der Gemeinschaften am Sonntag, den 26. Februar in der Kirchengemeinde St. Jakobus in Winsen.

Nicht nur, wer sich „Mehr Kultur in 2017“ auf die Prioritätenliste für dieses Jahr geschrieben hat, ist herzlich zu einem inspirierenden Nachmittag in das Haus der Kirchengemeinde St. Jakobus, Borsteler Weg 1a, in Winsen/ Luhe eingeladen. Auch wer erlebnisreiche Stunden genießen möchte, sollte den Tag der Landeskirchlichen Gemeinschaften (LKG) am Sonntag, 26. Februar 2017 nicht verpassen. Die Landeskirchlichen Gemeinschaften im Bezirk Winsen und der EC- Kreisverband Nordheide laden ein und freuen sich auf ein volles Haus. Ab 14.30 Uhr steht frischer Kuchen und heißer Kaffee bereit, um dann um 15.30 Uhr ein „Konzert und mehr“ mit Arno Backhaus zu erleben. Weiterlesen »

Feb 21

Bis an Ende der Welt …

Bistro Lifestyle öffnet in Brackel.
Motto: Essen & mehr

Brackel. Am Freitag, den 3. März 2017 ist es wieder soweit. Das „Bistro Lifestyle“ der Landeskirchlichen Gemeinschaft Brackel und der ihr angeschlossenen Jugendarbeit „Entschieden für Christus“ (EC) öffnet in der Büntestraße 23 seine Tore. Eine Veranstaltung voller Impulse und Kreativität mit einigen Highlights.
Die angebotenen  Veranstaltungen stehen unter dem Motto: Essen & mehr. „Bistro Lifestyle“ bietet ein interessantes Programm aus Musik, Entertainment und Input mit biblischem Inhalt. Hauptanliegen  ist es, zu zeigen, dass der christliche Glaube keine verstaubte Botschaft aus der Vergangenheit, sondern für das Leben in  unserer Zeit sehr aktuell ist.

Auf leckeres Essen, zubereitet vom Team um Chefkoch Hans-Heinrich Meyer, gute Getränke, liebevoll dekorierte Räume und Input zum Thema „Bis ans Ende der Welt“ können sich die Besucher des Brackeler Bistro Lifestyle am 3.3.freuen.

Neuseeland ist das Land, um das sich am Freitag, den 3. März 2017 im Brackeler Gemeinschaftshaus alles dreht. Bei der Wahl des Landes, in dessen Zusammenhang die Deko, das Essen und das Thema gewählt wurde spielte eine entscheidende Rolle, dass Lea-Christine Rieckmann, die auch als Mitarbeiterin in der Kinderarbeit der Brackekler Mitmachgemeinschaft tätig ist, seit Juli 2016 für ein Jahr als Au Pair in Neuseeland lebt. Vorgesehen ist, eine Lifeschaltung zu Lea-Christine Rieckmann während des Bistros. So bekommen die Besucher lebendige und authentische Eindrücke über das besondere Land am andern Ende der Welt.
Freuen können sich die Besucher auch auf den Music Act: Nach längerer Zeit konnte die LKG Brackel erneut die St. Jakobi Band aus Hanstedt für den musikalischen Teil verpflichten. Auch in der Küche steht mit Chefkoch Hans-Heinrich Meier und seiner eingespielten Truppe bewährtes Personal für leckere Speisen nach Art des Landes am anderen Ende der Welt.

„Herzlich eingeladen zu Bistro Lifestyle ,Neuseeland‘ sind alle, die sich etwas Gutes gönnen wollen“, sagt Wilfried Wiegel, Vorsitzender der LKG Brackel. „Leckeres Essen, gute Getränke, eine lockere Atmosphäre und lohnenswerter Input mit biblischem Inhalt werden garantiert!“

Der Eintritt ist frei, die Veranstalter freuen sich über eine Spende.


Bistro Lifestyle beginnt um 19:30 Uhr.
Im Rahmen der Veranstaltung werden  landestypische Speisen und Getränke serviert. Das Veranstaltungskonzept ist in erster Linie auf Erwachsene zwischen 20 und 55 Jahren ausgerichtet.

Jan 20

“Reformator – Die Rückkehr“ – Theater bei den Landeskirchlichen Gemeinschaften in der Nordheide

Die Evangelischen Gemeinschaften in der Nordheide laden im Februar 2017 zu einem besonderen Theater-Erlebnis ein: Das „Theater zum Einsteigen“ macht mit seiner Inszenierung „Reformator – Die Rückkehr“ Station in der Nordheide.

2017. Ein Mann kommt aus dem Nirgendwo und behauptet der zurückgekehrte Reformator Martin Luther zu sein. Die Sensationsgier greift um sich, das Interesse an dem „Spinner“ wächst. Quantenphysiker sind nach intensiven Untersuchungen verblüfft:  Ist es wirklich DER Luther? Ist seine Zeitreise echt? Der selbstbewusste Christen-Rebell fordert hartnäckig mit den Kirchenführern zu reden – ernst nehmen ihn allerdings nur wenige. Mit Hilfe der Journalistin Kathrin und deren gewagten Tricks nimmt seine Glaubwürdigkeit zu. Doch die Pressedame verwickelt den Kirchenmann in ein fieses Spiel. Während die Bevölkerung Luther mehr und mehr akzeptiert, bleibt sein Wunsch, eine neue Reformation ins Leben zu rufen, bislang unerfüllt. Plötzlich erschüttert ihn die Drohung einer unbekannten Person bis ins Mark.  Die Zeit drängt. Dem Reformator bleibt nur noch eine letzte Möglichkeit für sein Vorhaben. Doch dazu braucht er ausgerechnet die Hilfe der zwielichtigen Kathrin – und die Gnade Gottes.

500 Jahre nach Luthers Thesenanschlag untersucht das Stück die Frage, wie der Reformator in unserer Zeit auf seine Kirche reagieren könnte. Ein unterhaltsames Bühnenstück von Ewald Landgraf für jedermann. Die Landeskirchlichen Gemeinschaften (LKG) in der Nordheide präsentieren in Zusammenarbeit mit dem „Theater zum Einsteigen“ ein echtes Highlight. Das Konzept des Theaters ist eine Idee des Theatervereins ‚Die Aussteiger e.V.‘.

Intensiv vorbereitet, gehen Laienschauspieler für eine Woche auf Tournee. Durch gelungene Musikauswahl und Licht wird die emotionale Seite der Theaterstücke zusätzlich zum Klingen gebracht. Seit 2004 wurden über 700 Aufführungen dieser Werke von verschiedenen Teams dargeboten. Anfang Februar diesen Jahres führen talentierte Spielerinnen und Spieler der LKG Ohlendorf und der Freien evangelischen Gemeinde Buxtehude (FeG) ein abendfüllendes Stück unter Anleitung und Mitwirkung des Projekttrainers Ewald Landgraf auf. Es muss also kein Zuschauer befürchten, spontan auf die Bühne gerufen zu werden.

Dazu Beate Wendlandt, engagierte Laienschauspielerin der LKG Ohlendorf: „Das Stück ist wirklich sehenswert und mit einem verblüffenden Ende. Ich bin schon seit vielen Jahren als Laienschauspielerin dabei und bin von diesem Stück absolut begeistert.“

Der Eintritt ist kostenlos – es wird um eine Spende am Ausgang gebeten.

Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter www.theater-zum-einsteigen.de

Die Aufführungsdaten:

Samstag, 4.2., 19:30 Uhr LKG Ohlendorf, Gemeinschaftshaus Missionsweg 11
Sonntag, 5.2.    19.30 Uhr LKG Neu Wulmstorf, Schulaula Hauptschule Ernst-M. Arndt-Straße 23
Montag, 6.2.     19.30 Uhr FeG Buxtehude, Gemeindehaus Apensener Straße 87
Dienstag, 7.2., 19.30 Uhr LKG Gödenstorf, Gemeinschaftshaus, Hauptstraße 32
Mittwoch, 8.2., 19.30 Uhr LKG Winsen, Cafe im Marstall, Schloßplatz 11

Dez 27

„Männertag“ der Landeskirchlichen Gemeinschaften – Man(n) hat‘s nicht leicht

„Man(n) hat‘s nicht leicht“, so lautet das spannende Motto des Männertages am Samstag, dem 25. Februar 2017. Die Landes-kirchlichen Gemeinschaften (LKG) im Bezirk Winsen laden alle Vertreter des starken Geschlechts zu einer besonderen Veranstaltung ein. „Das wird ein toller Tag, mit sportlicher Betätigung, gutem Essen und wertvollem Input“, schwärmt Mitorganisator Wilfried Wiegel, aus Brackel.

Los geht’s nachmittags um 15 Uhr. Treffpunkt ist das Gasthaus Vossbur in Tangendorf, Wulfsener Straße 4. Von dort startet zunächst eine Boßeltour. Nach ca. zweieinhalb Stunden geht es im Gasthaus selbst mit einem deftigen Essen weiter. Auf dem Speiseplan steht Grünkohl, satt. Nachdem sich alle Teilnehmer gestärkt haben, gibt es einen Input zum Thema: Man(n) hat‘s nicht leicht. „Es geht um Gedanken über Punkte, die uns immer wieder an die Belastbarkeit unserer Nerven führen. Wie gehen wir mit der Anspannung im Beruf, in der Familie und Partnerschaft um? Wo stellen wir uns selbst ein Bein? Was können wir tun, damit wir anderen und uns selbst einen Gefallen tun?“, so Arno Backhaus, der als Referent zu diesem Thema eingeladen ist.
Arno Backhaus, Jahrgang 1950, ist ein christlicher Liedermacher, Autor und Aktionskünstler, der sich selbst als »E-fun-gelist« und »Missio-Narr« bezeichnet. Bis er sich im Alter von 17 Jahren für ein Leben mit Jesus Christus entschied, war er in viele Konflikte mit Lehrern, Nachbarn und der Polizei verwickelt. Nach der Ausbildung zum Großhandelskaufmann studierte Arno Backhaus Sozialarbeit. Sein musikalisches Talent entdeckte er im CVJM. Von 1972 bis 1991 bildete er mit Andreas Malessa das Duo Arno & Andreas. Backhaus gibt Solokonzerte und hat über 150 Straßenaktionen entwickelt, mit denen er auf unkonventionelle Weise für den christlichen Glauben wirbt.

Beim Männertag können alle interessierten Männer mitmachen, unabhängig von einer Kirchenzugehörigkeit. Anmeldungen sind bis zum 15. Februar 2016 möglich bei Hans-Jürgen Standke, Telefon 04171 611 44 oder per E-Mail unter h-j.standke@t-online.de

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge