«

Nov 04

Was ist eigentlich Gottes Segen?

Brackel. Beim Geburtstag wünschen häufig Menschen dem Jubilar: Gottes Segen für das neue Lebensjahr. Am Ende eines jeden Gottesdienstes spricht der Pastor den Besuchern Gottes Segen zu. Aber was verstehen wir unter Gottes Segen? Und verstehen wir den Segen Gottes richtig? Ist Gottes Segen die Bewahrung vor Niederlagen, Krankheiten und Misserfolgen?

Gemeinschaftspastor Bernd Wahlmann predigt am kommenden Sonntag im TREFFPUNKT-Gottesdienst in Brackel


Im monatlichen TREFFPUNKT-Gottesdienst, zu dem die Landeskirchliche Gemeinschaft (LKG) und EC-Jugendarbeit Brackel am kommenden Sonntag, 10. November um 10.30 Uhr einlädt, werden diese Fragen und Gedanken angesprochen. Der Gottesdienst findet im Brackeler Gemeinschaftshaus in der Büntestraße 23 statt. Bernd Wahlmann, Gemeinschaftspastor für den Bezik Winsen/Luhe der Landeskirchlichen Gemeinschaften, wird die Predigt halten. Das Thema lautet: Was ist eigentlich Gottes Segen?


Dazu der Theologe: „Segnen bedeutet, jemandem Gutes zu wünschen. Mehr noch: Jemand wünschen, dass Gott ihm Gutes tut. Jesus hat gesagt, das sollen wir sogar bei denen machen, die uns nichts Gutes wünschen oder schlecht über uns reden. Ich denke, das könnte gut sein für ein besseres Miteinander in Kirche und Gesellschaft.“

Schon ab 10.15 Uhr heißt es beim TREFFPUNKT-Gottesdienst in Brackel: Kaffee, Tee und Kekse für alle sowie Zeit zum Ankommen und Begrüßen.

„Jeder ist herzlich willkommen, unabhängig von irgendeiner Kirchenzugehörigkeit! Kommen und dabei sein ist das Motto“, so der Vorsitzende der LKG Brackel, Wilfried Wiegel.