«

Aug 18

ORIENT.ISRAEL.ISLAM – Wettersturm aus Nahost

Journalist spricht über Staat Israel, Bibel und aktuelle Entwicklungen im Orient

Brackel/Jerusalem. „ORIENT.ISRAEL.ISLAM – Wettersturm aus Nahost“ ist das Thema eines Vortrages bei der Landeskirchlichen Gemeinschaft und EC-Jugendarbeit in Brackel. Es spricht der Journalist und Israelexperte Egmond Prill (Kassel).

  1. August 10:30 Uhr Gemeinschaftshaus LKG Brackel, Büntestraße 23

Israel und Gaza, Syrien und Iran, Russland und USA, deutsche Waffenlieferungen an kurdische Kämpfer und die saudi-arabische Armee. Die Ereignisse im Nahen Osten bestimmen unsere Nachrichten. Über Jahrzehnte hin wurde der Nahostkonflikt als Pulverfass mit glimmender Lunte beschrieben. Inzwischen ist die Lunte abgebrannt und das Pulverfass explodiert.
Nordafrika und der Nahe Osten haben ihre Statik verloren. Die fest gefügte Ordnung der Diktaturen zerbrach. So sieht Prill die aktuelle Lage und erklärt zudem: „Gebiete sind zum gängigen Begriff für den Orient geworden: Kurdengebiete, Sunniten-Gebiete, Palästinenser-Gebiete, befreite Gebiete, besetzte Gebiete. Allerorten gibt es Gebiete, Krisen und Kriege.“

Aus erster Hand können sich die Besucher über dieses Spannungsfeld informieren. Historische und religiöse Hintergründe der Auseinandersetzungen in der Region kommen zur Sprache. Der Referent spricht über Entwicklungen in Israel mehr als 70 Jahre nach der Staatsgründung 1948. Er informiert über das Leben in Israel heute und beschäftigt sich mit den politischen Veränderungen im Orient.

Zugleich wird er vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Entwicklungen über Gottes Weg mit dem Volk Israel sprechen und biblische Heilsgeschichte entfalten. „Die Erfüllung biblischer Verheißungen können wir heute in der Zeitung nachprüfen. Die Bibel erzählt die einzigartige Geschichte eines auserwählten Volkes, die bis zur Stunde die Welt in Atem hält“, so der Theologe und Journalist Prill im Blick auf Israel.