Sep 18

Die Kraft der Versöhnung – LKG Brackel lädt zum Film-Gottesdienst am 25. September 2022 ein.

Brackel. Die Landeskirchliche Gemeinschaft und EC-Jugendarbeit Brackel (LKG) lädt am 25. September 2022 um 10:30 Uhr erstmals zu einem Filmgottesdienst ein. Das Thema „Die Kraft der Versöhnung“ nimmt in den Blick, wie Versöhnung das Leben eines Menschen verwandeln kann und Hoffnung gibt.

Im April 1994 begann in Ruanda der Völkermord an der Tutsi-Minderheit. Innerhalb weniger Wochen ermordeten radikale Hutu mehr als 800.000 Tutsi. Nachbarn, Familien und Klassenkameraden gingen aufeinander los und töteten systematisch alle Tutsi und gemäßigten Hutu. Mittendrin: Vital Nsengiyumva. Er wuchs mit acht Geschwistern in Ruanda auf. Beim Genozid wurden sein Vater und viele weitere Verwandte getötet.

Der diesjährige Filmgottesdienst erzählt Vitals persönliche Geschichte: Von seinem schmerzhaften Weg, wie die Kraft der Versöhnung sein Leben verändert, er den Hass besiegt und Armut überwindet.

Beim Film-Gottesdienst in Brackel dreht sich alles um die wahre Geschichte von Vital Nsengiyumva aus Ruanda.

Viele Kirchen und Gemeinden in Deutschland feiern am 25. September 2022 den bundesweiten Filmgottesdienst. Auch die Landeskirchliche Gemeinschaft Brackel mit der ihr angeschlossenen EC-Jugendarbeit lädt Sie zu diesem Anlass ein, an ihrem Gottesdienst teilzunehmen und sich gemeinsam mit der Frage zu beschäftigen, welchen Einfluss Versöhnung auf das persönliche Leben haben kann. „Jede und jeder ist herzlich willkommen im Brackeler Gemeinschaftshaus, unabhängig von irgendeiner Kirchenzugehörigkeit. Einfach dabei sein ist das Motto,“ so Wilfried Wiegel, Vorsitzender der LKG Brackel. „Momente, in denen wir andere verletzt haben oder selbst im Stich gelassen wurden, kennen wir vermutlich alle. Sie schmerzen – oft noch lange nach dem Ereignis. Allzu gerne würden wir solche Erfahrungen lieber ausblenden. Die Bibel zeigt uns einen Weg, wie die Liebe am Ende doch noch gewinnt. Er heißt Versöhnung,“ so Wiegel weiter.

Filmgottesdienst „Die Kraft der Versöhnung“ am 25. September 2022 um 10:30 Uhr im Gemeinschaftshaus der Landeskirchlichen Gemeinschaft Brackel, Büntestraße 23.

Weitere Informationen auf www.filmgottesdienst.de.

Aug 19

Herzlich willkommen

LKG Brackel lädt zum TREFFPUNKT- Gottesdienst am 28. August 2022 ein. Pastor Andreas Maack aus Ringstedt ist zu Gast.

Brackel. Am Sonntag, 28. August 2022 erwartet die Landeskirchliche Gemeinschaft (LKG) und EC-Jugendarbeit Brackel einen besonderen Gast. Pastor Andreas Maack, in Brackel geboren und aufgewachsen, ist zu Gast. Sein Thema im TREFFPUNKT-Gottesdienst lautet: Herzlich Willkommen.

Die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen hat bereits vor drei Jahren die sogenannte Jahres-Losung für 2022 ausgewählt. Sie steht im Johannes-Evangelium: „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ Pastor Maack geht dabei noch ein Stück weiter und wird aktiver. Auf den Punkt gebracht und positiv formuliert heißt sein Thema: Herzlich willkommen! Der Gottesdienst beginnt um 10:30 Uhr. Die Brackeler Mitmach-Gemeinschaft freut sich auch immer sehr über interessierte Gäste aus Brackel und den umliegenden Dörfern. Jeder ist herzlich willkommen, unabhängig von irgendeiner Kirchenzugehörigkeit. Kommen und dabei sein ist das Motto.


Nach dem Zivildienst beim Deutschen Verband der Jugendarbeit „Entschieden für Christus“ (EC) absolvierte Pastor Maack sein Theologiestudium in Hamburg. Es folgte eine lange Zeit als Pastor in der Kreuzkirche in Bremerhaven, bevor er vor einigen Jahren die Pfarrstelle der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde in Ringstedt übernommen hat.

Jul 20

LEGO-Bautage in Brackel

Viel Lob für die kleinen Kreativen Brackel. Fast 60 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren aus Brackel und den umliegenden Orten nutzten jetzt die Gelegenheit, um bei den LEGO-Bautagen im Gemeinschaftshaus der Landeskirchlichen
Gemeinschaft und EC-Jugendarbeit Brackel dabei zu sein. Angeleitet wurden sie dabei vom Brackeler EC-Jugendreferenten Lukas Güth und seinem zwölfköpfigen Mitarbeiter-
Team. Zwischen den Baueinheiten gab es auch die Möglichkeit, sich auf dem großen Gelände der LKG bei Spiel und Sport auszutoben.

Kreative und bunte Bauwerke entstanden bei den LEGO-Bautagen in Brackel. Motto: Komm, wir bauen eine Stadt.

Dazu gab es von Jugendreferent Lukas Güth vorgetragen auch spannende Geschichten aus der Bibel. Es ging um den Aufbau der Jerusalemer Stadtmauer unter Nehemia um
440 v. Chr.. Begeistert und mit heller Freude bauten die Kinder eine LEGO-Stadt, die am Ende der Bautage von den Eltern, Geschwistern, Großeltern und weiteren Interessierten bestaunt und begutachtet wurde.

Voller Stolz präsentierten die Kinder nach getaner Arbeit ihre ebenso kreativen wie bunten Bauwerke in allen Größen und Stilen.


Die meisten Besucher waren dann auch sichtlich beeindruckt: „Was für ein tolles Event für unsere Kinder“. „Danke, dass Sie unseren Kindern dieses Spektakel ermöglicht haben.“ „Das ist hier ja eine absolut fernsehreife Show“, waren nur einige der zahlreichen Äußerungen überaus beeindruckter Eltern. Lukas Güth und seine Mitarbeitenden freuten sich über so viel Lob und versprachen eine alsbaldige Wiederholung – vielleicht sogar schon im nächsten Jahr. Nach dem fantastischen Zuspruch bei der Veranstaltungsreihe „Kirche Kunterbunt“ sind die „LEGO-Bautage“ das zweite neue Event für Kinder und junge Familien, das sich so großer Beliebtheit erfreut. Mit diesen
beiden Angeboten hat die Brackeler „Mitmach-Gemeinschaft“ absolut den Nerv der Zeit voll getroffen.

Weitere Infos zur LKG Brackel unter www.lkg-brackel.de .

Jul 19

HVLG Magazin

Lesen Sie jetzt im neuen hvlg-magazin:

GEFRAGT

Menschen im HVLG

• Tanja Brockmann
• Kirsten Gennat und Ilona Schneider
• Michael Senner

GEFUNDEN

Kernsätze von Steffen Kern

Impuls

Evermore – Heilige Momente

GESCHAUT

Von Gott geschenkt bekommen

Räume öffnen – Wege gehen

Kirche Kunterbunt in Brackel

Was bewegt den Inspektor?

Verabschiedung von Hans-Werner Hug

Am Anfang war ein Traum

HVLG Magazin

Jul 14

Wer bin ich?

LKG Brackel lädt zum TREFFPUNKT- Gottesdienst am 24. Juli 2022 ein.

Wer ein glückliches Leben führen will, muss sich selbst kennen. Die Frage „Wer bin ich?“ ist deshalb zentral für beruflichen Erfolg ebenso wie für persönlichen. Zu wissen, wer man ist, was man wirklich will und wohin – das sind die wichtigsten Erkenntnisse im Leben überhaupt. Die
Antworten darauf zu finden, ist allerdings nicht leicht. Schon der Theologe Dietrich Bonhoeffer fragt in seinem Gedicht: Wer bin ich? Sie sagen mir oft, ich träte aus meiner
Zeller, gelassen, heiter und fest, wie ein Gutsherr aus seinem Schloss. Wer bin ich? Sie sagen mir oft, ich spräche mit meinen Bewachern, freimütig, freundlich und klar,
als hätte ich zu gebieten. Bin ich das wirklich, was andere von mir sagen? Oder bin ich nur das, was ich selbst von mir weiß? Es ist wichtig, dass sich Menschen die Frage

Gemeinschaftspastor Bernd Wahlmann spricht beim Brackeler TREFFPUNKT-Gottesdienst zum Thema „Wer bin ich?“

„Wer bin ich?“ immer wieder neu stellen sagt der Vorsitzende, Wilfried Wiegel, zu dem Thema des nächsten TREFFPUNKT- Gottesdienstes, den die Landeskirchliche Gemeinschaft und EC-Jugendarbeit Brackel anbietet. Der Gottesdienst findet am Sonntag, den 24. Juli 2022, um 10:30 Uhr im Gemeinschaftshaus Büntestraße 23, in Brackel statt.

Im Rahmen des Gottesdienstes wird es auch eine Segnung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben, die unter der Leitung von EC-Jugendreferent Lukas Güth, vom 14. 08.
bis 19. 08.2022, einen Segeltörn für Teenager auf dem Ijsselmeer in Holland begleiten. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die LKG Brackel alle TeilnehmerInnen zum
gemeinsamen Grillen, Austausch und zu Spiel und Spaß auf dem großzügigen LKG Gelände in der Büntestraße 23, in Brackel ein. „Eine Voranmeldung ist nicht
erforderlich. Jeder ist herzlich willkommen, unabhängig von irgendeiner Kirchenzugehörigkeit! Kommen und dabei sein ist das Motto“, so Wilfried Wiegel.

Weitere Infos zur LKG Brackel unter www.lkg-brackel.de .

Jun 05

Im Auftrag des Herrn unterwegs – Pfingsten und die Folgen

LKG Brackel lädt zum TREFFPUNKT-Gottesdienst ein. EC-Jugendreferent Randy Carmichael spricht
und Popkantor Jens Pape sorgt für gute Töne Brackel.

„Im Auftrag des Herrn unterwegs – Pfingsten und die Folgen“ lautet das Thema des TREFFPUNKT- Gottesdienstes der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) und EC-Jugendarbeit Brackel am kommenden Sonntag, 12. Juni 2022.
Zum zweiwöchentlichen TREFFPUNKT-Gottesdienst um 10.30 Uhr in der Büntestraße 23 sind alle Bürger aus Brackel und Umgegend herzlich eingeladen.

Randy Carmichael, geschäftsführender Referent des niedersächsischen EC- Verbandes, predigt am kommenden Sonntag in Brackel über Pfingsten und die Folgen

Als special Guest konnte die Brackeler Mitmach-Gemeinschaft EC-Jugendreferent Randy Carmichael gewinnen.
Carmichael ist gerade frisch zum geschäftsführenden Referenten des Niedersächsischen EC-Verbandes im
Landesjugendpfarramt in Hannover bestellt worden. Vorher war der ehemalige Footballer als Jugendreferent gut sieben Jahre im EC-Kreisverband Nordheide tätig. In seiner Freizeit leitet der zweifache Familienvater die Pfadfinder >>Bispinger Keiler<< vom Bund Pfadfinder entschieden für Christus (PEC).

Für den guten Ton im Brackeler Gottesdienst sorgt Kreispopkantor Jens Pape. Schon ab 10.15 Uhr heißt es beim
TREFFPUNKT-Gottesdienst in Brackel: Kaffee, Tee und Kekse für alle sowie Zeit zumAnkommen und Begrüßen.
„Jeder ist herzlich willkommen, unabhängig von irgendeiner Kirchenzugehörigkeit! Kommen und dabei sein ist das Motto“, so der Vorsitzende der LKG Brackel, Wilfried Wiegel.

Apr 07

Gemeinden öffnen ihre Räume für Flüchtlinge

Die Landeskirchliche Gemeinschaft in Neu Wulmstorf bietet zusammen mit den anderen Kirchengemeinden im Ort den neu angekommenen Flüchtlingen die Möglichkeit sich in den Räumen der Gemeinden zu treffen.

Information über die Möglichkeiten der Nutzung der Gemeinderäume

Hierbei gibt es die Gelegenheit neue Kontakte zu knüpfen und die Möglichkeit hierbei auch in den Gemeinden die vorhandenen Internetanschlüsse zu nutzen.

Apr 07

Kicken, feiern, aktiv sein

LKG und EC Brackel bieten Ferienaktion an. Neue Fußballtore werden eingeweiht.

Brackel. Seit September 2020 arbeitet Lukas Güth in Brackel als EC-Jugendreferent. Eine seiner Leidenschaften ist es, gerade Kindern und jungen Menschen von der guten Nachricht des christlichen Glaubens weiterzusagen.

EC-Jugendreferent Lukas Güth lädt Kinder ab 7 Jahren zur kostenlosen Ferienaktion von LKG und EC-Brackel ein.

Darüber hinaus schlägt sein Herz für Fußball.In der 1. Herren des MTV Brackel kurbelt Lukas Güth das Offensivspiel tatkräftig an. Jetzt verbindet der 25järige Jugendreferent beides miteinander. Erstmals bietet die Landeskirchliche Gemeinschaft (LKG)und EC-Jugendarbeit Brackel eine Aktion für Kinder und Jugendliche in den Ferien an.

Was bisher, coronabedingt nicht möglich war, soll nun Wirklichkeit werden. Lukas Güth: „Wir bekommen neue Fußballtore und das wollen wir feiern!

Am besten geht das natürlich einfach, indem wir gemeinsam kicken.“ Dabeisein können Kinder ab 7 Jahren.
Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Interessierte können einfach mit ihren Freunden oder auch allein vorbeikommen.

Die Aktion findet vom April bis zum 13. April 2022 jeweils in der Zeit von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt. Kosten entstehen nicht.

Treffpunkt ist das Gemeinschaftshaus in Brackel, Büntestraße 23. Auf dem Sportplatz der Brackeler Mitmachgemeinschaft wird auch gespielt.

Für Rückfragen steht Lukas Güth gern zur Verfügung. Telefon: 0176 56584509, E-Mail: jugendreferent@lkg-brackel.de

Weitere Infos und Angebote der Brackeler Mitmach-Gemeinschaft unter www.lkg-brackel.de .

Feb 22

Bei uns entfaltet sich Leben

LKG Brackel lädt zum TREFFPUNKT- Gottesdienst am 27. Februar 2022 ein.

Brackel. In den kommenden sieben Wochen begeben sich die Landeskirchlichen Gemeinschaften (LKG) in Niedersachsen und Bremen auf eine Entdeckungsreise. Bei uns entfaltet sich Leben – unter diesem
Motto stehen die Gottesdienste bis zum Ende der Passionszeit am 10. April 2022.

Auch die LKG Brackel ist an dieser Entdeckungstour beteiligt.


Im TREFFPUNKT-Gottesdienst der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) und EC-Jugendarbeit Brackel am Sonntag, 27. Februar 2022, 10:30 Uhr, beschäftigt sich Gemeinschaftspastor Bernd Wahlmann mit dem Prinzip aus der Bibel, das die LKG’s in der Pionierphase geprägt hat. Es ist der Grundgedanke, dass jeder Christ von Gott mit bestimmten Berufungen und Gaben ausgestattet ist und deswegen mit seinen Möglichkeiten in der LKG mitmachen kann.

Bereits seit vielen Jahren bezeichnet sich die LKG in Brackel gern als „Mitmachgemeinschaft“.

Da gibt es Menschen, die Musik machen, andere moderieren, wieder andere predigen. Menschen kümmern sich um die Technik und die Dekoration. Und noch andere begrüßen die Gottesdienstbesucher an der Tür.

Gemeinschaftspastor Bernd Wahlmann spricht beim TREFFPUNKT-Gottesdienst in Brackel zum Motto der Kampgane „Bei uns entfaltet sich Leben“.
Gemeinschaftspastor Bernd Wahlmann spricht beim TREFFPUNKT-Gottesdienst in Brackel zum Motto der Kampgane „Bei uns entfaltet sich Leben“.


Dazu sagt der Winsener Gemeinschaftspastor: „Wir wollen in den Gottesdiensten entdecken, was in Gemeinden und in dieser Welt passieren kann, wenn Menschen mit dem Besten ausgerüstet werden, das es gibt: Gottes Geist. Was passiert, wenn sie zusammenwirken und sich zeigen?“ Alle Bürger aus Brackel und Umgegend sind herzlich eingeladen, unabhängig von irgendeiner Kirchenzugehörigkeit.


Im Brackeler Gemeinschaftshaus gilt die 3-G-Regel. Gottesdienstbesucherinnen und -besucher werden gebeten, einen Impf- oder Genesenennachweis oder ein aktuelles negatives Testergebnis vorzuzeigen.

Natürlich ist auch ein FFP2-Mundschutz mitzubringen. Aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregeln ist die Kapazität im Gemeinschaftshaus auf 40 Sitzplätze begrenzt.

Eine Voranmeldung zur Teilnahme am Gottesdienst in Brackel ist nicht erforderlich.

Weitere Infos und Angebote der Brackeler Mitmach-Gemeinschaft unter www.lkg-brackel.de .

Feb 06

Jesus – ein schlechter Türsteher

LKG Brackel lädt zum TREFFPUNKT- Gottesdienst am 13. Februar 2022 ein.

Brackel. Wir kennen es von Veranstaltungen, beim Eintritt in Clubs oder Bars: Es gibt eine Einlasskontrolle und wer nicht aufgrund einer zuvor erworbenen Einlasskarte oder einer vorgelegten schriftlichen Einladung zum Zugang berechtigt ist, wird abgewiesen und muss unverrichteter Dinge den Heimweg antreten.

Nicht jeder Gast ist überall gern gesehen.

Im TREFFPUNKT-Gottesdienst der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) und EC-Jugendarbeit Brackel beschäftigt sich EC-Jugendreferent Lukas Güth (24) vor diesem Hintergrund mit der Jahreslosung für das laufende Jahr 2022. Die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen hat bereits vor drei Jahren die Losung für 2022 ausgewählt. Sie steht im Johannes-Evangelium: „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ Lukas Güth: „Dieser Gottesdienst in Brackel wird anders. Es dürfen Fragen gestellt werden und die Gottesdienstbesucher werden dadurch Teil
der Predigt. Kommen Sie vorbei – Sie werden nicht abgewiesen sondern Sie sind herzlich willkommen.“

Lukas Güth, EC-Jugendreferent, - links auf dem Foto- spricht beim TREFFPUNKT-
Gottesdienst in Brackel zum Thema „Jesus ist ein schlechter Türsteher“.
Lukas Güth, EC-Jugendreferent, – links auf dem Foto- spricht beim TREFFPUNKT- Gottesdienst in Brackel zum Thema „Jesus ist ein schlechter Türsteher“.

Wilfried Wiegel, Leiter der LKG Brackel, weist darauf hin, dass im Brackeler Gemeinschaftshaus die 3-G-Regel gilt.
Gottesdienstbesucherinnen und -besucher werden gebeten, einen Impf- oder Genesenennachweis oder ein aktuelles
negatives Testergebnis vorzuzeigen. Natürlich ist auch ein FFP2-Mundschutz mitzubringen.

Aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregeln ist die Kapazität im Gemeinschaftshaus auf 40 Sitzplätze begrenzt. Eine Voranmeldung zur Teilnahme am Gottesdienst in Brackel istnicht erforderlich.

Weitere Infos und Angebote der Brackeler Mitmach-Gemeinschaft unter www.lkg-brackel.de

Ältere Beiträge «