Aug 18

ORIENT.ISRAEL.ISLAM – Wettersturm aus Nahost

Journalist spricht über Staat Israel, Bibel und aktuelle Entwicklungen im Orient

Brackel/Jerusalem. „ORIENT.ISRAEL.ISLAM – Wettersturm aus Nahost“ ist das Thema eines Vortrages bei der Landeskirchlichen Gemeinschaft und EC-Jugendarbeit in Brackel. Es spricht der Journalist und Israelexperte Egmond Prill (Kassel).

  1. August 10:30 Uhr Gemeinschaftshaus LKG Brackel, Büntestraße 23

Israel und Gaza, Syrien und Iran, Russland und USA, deutsche Waffenlieferungen an kurdische Kämpfer und die saudi-arabische Armee. Die Ereignisse im Nahen Osten bestimmen unsere Nachrichten. Über Jahrzehnte hin wurde der Nahostkonflikt als Pulverfass mit glimmender Lunte beschrieben. Inzwischen ist die Lunte abgebrannt und das Pulverfass explodiert.
Nordafrika und der Nahe Osten haben ihre Statik verloren. Die fest gefügte Ordnung der Diktaturen zerbrach. So sieht Prill die aktuelle Lage und erklärt zudem: „Gebiete sind zum gängigen Begriff für den Orient geworden: Kurdengebiete, Sunniten-Gebiete, Palästinenser-Gebiete, befreite Gebiete, besetzte Gebiete. Allerorten gibt es Gebiete, Krisen und Kriege.“

Aus erster Hand können sich die Besucher über dieses Spannungsfeld informieren. Historische und religiöse Hintergründe der Auseinandersetzungen in der Region kommen zur Sprache. Der Referent spricht über Entwicklungen in Israel mehr als 70 Jahre nach der Staatsgründung 1948. Er informiert über das Leben in Israel heute und beschäftigt sich mit den politischen Veränderungen im Orient.

Zugleich wird er vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Entwicklungen über Gottes Weg mit dem Volk Israel sprechen und biblische Heilsgeschichte entfalten. „Die Erfüllung biblischer Verheißungen können wir heute in der Zeitung nachprüfen. Die Bibel erzählt die einzigartige Geschichte eines auserwählten Volkes, die bis zur Stunde die Welt in Atem hält“, so der Theologe und Journalist Prill im Blick auf Israel.

Jul 18

Vom Pflügen zur Predigt

Gerd Voß ist am kommenden Sonntag erstmals zu Gast bei der Landeskirchlichen Gemeinschaft und EC-Jugendarbeit in Brackel.

Brackel. Wenn man beim Pflügen auf dem Trecker sitzt und sich selbst immer öfter dabei erwischt,
wie man vor sich hin predigt, dann hat man wohl seine Berufung gefunden“, sagt Gerd Voß. Der
ehemalige Landwirt aus Rhauderfehn hat auf seinen „Ruf“ gehört. Inzwischen ist er
Gemeinschaftspastor in der Landeskirchlichen Gemeinschaft, einer Bewegung innerhalb der
evangelischen Kirche. Seit Juli 2019 hat er seinen Arbeitsplatz bei der Landeskirchlichen
Gemeinschaft in Delmenhorst.

Gerd Voß wuchs auf dem elterlichen Hof in Rhauderfehn auf. „Meine Eltern waren Landwirte vom
alten Schlag – christlich geprägt, aber durchaus der Musik zugetan“, sagt der Gemeinschaftspastor.
„Wenn Lieder wie ‚Tulpen aus Amsterdam‘ liefen, sind meine Eltern aufgesprungen und haben
einen Walzer getanzt. Bei der Hitparade haben wir immer alle mitgesungen“, erinnert er sich mit
einem strahlenden Gesicht.

: Gemeinschaftspastor Gerd Voß aus Delmenhorst behandelt das Thema „Zweifel“  beim TREFFPUNKT-Gottesdienst am Sonntag, 25. Juli, in Brackel. Foto: LKG
Gemeinschaftspastor Gerd Voß aus Delmenhorst behandelt das Thema „Zweifel“ beim TREFFPUNKT-Gottesdienst am Sonntag, 25. Juli, in Brackel. Foto: LKG

Ansonsten entsprach das Leben als Bauer nicht so seinem Naturell. Und so entschied er sich, seine
Predigten nicht länger auf dem Traktor, sondern lieber vor Menschen zu halten. Voß absolvierte
eine vierjährige theologische Ausbildung in der Nähe von Stuttgart. Nach Jahren als Jugendreferent
ist Gerd Voß seit 2001 beim Hannoverschen Verband Landeskirchlicher Gemeinschaften, zu dem
auch die LKG Brackel gehört, als Gemeinschaftspastor angestellt. Zunächst in Verden und jetzt seit
2019 in Delmenhorst.

Am kommenden Sonntag, 25. Juli 2021 ist Gerd Voß erstmals in der Büntestraße 23 bei der
Landeskirchlichen Gemeinschaft und EC-Jugendarbeit Brackel (LKG) zu Gast. Der TREFFPUNKTGottesdienst beginnt um 10:30 Uhr. In seiner Predigt stellt Gerd Voß die Frage: „Ist Zweifel ein Problem?“. Dazu der Gemeinschaftspastor: „Die ganze Bibel hat den Zweifel der Gläubigen als durchgängiges Motiv. Selbst die elf Jünger zweifelten zum Teil. Was ist Zweifel eigentlich? Ein geistlicher Bremsklotz? Ein Hinderungsgrund für Gotteserfahrung? Warum wird Zweifel in der Bibel nicht einfach verschwiegen sondern im Gegenteil – dauernd berichtet?

„Jeder ist herzlich willkommen, unabhängig von irgendeiner Kirchenzugehörigkeit! Kommen und
dabei sein, ist das Motto. Freunde dürfen gerne mitgebracht werden! Bei gutem Wetter findet der
Gottesdienst draußen auf der Grünfläche neben dem Brackeler Gemeinschaftshaus in der
Büntestraße 23 statt. Wir freuen uns auf den Gottesdienst unter freiem Himmel, sollte es zu kalt sein
oder regnen, ziehen wir um ins Gemeinschaftshaus,“ so der Vorsitzende der LKG Brackel, Wilfried
Wiegel.

Weitere Infos zur LKG Brackel unter www.lkg-brackel.de

Jul 05

Gott – kundenorientiert

LKG Brackel lädt zum TREFFPUNKT- Gottesdienst am 11. Juli 2021 ein

Brackel. „Gott sucht uns Menschen. Er hat ein unbändiges Interesse, mit uns zu kommunizieren. Was ihn dazu bewegt? Er möchte uns in seiner Nähe haben. Liebe macht erfinderisch. Er macht sich auf zu uns, findet Wege, die wir verstehen können.

Pastor Bernd Meyer, Hanstedt, spricht beim Brackeler TREFFPUNKT-Gottesdienst zum Thema „Gott - kundenorientiert" Foto: LKG-Brackel
Pastor Bernd Meyer, Hanstedt, spricht beim Brackeler TREFFPUNKT-Gottesdienst zum Thema „Gott – kundenorientiert“ Foto: LKG-Brackel

Sein Wunsch: dass wir entdecken, wie gut es ist, mit ihm zu tun zu haben,“ so beschreibt Pastor Bernd Meyer, Hanstedt, den Inhalt der Predigt, die der langjährige Pastor der Freien evangelischen Gemeinde Hanstedt (FeG) am kommenden Sonntag bei der Landeskirchlichen Gemeinschaft und EC-Jugendarbeit Brackel (LKG) hält.

Wenngleich es in den vergangenen Jahren viele Male eine gute Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen gab, ist dieses die erste Predigt von Bernd Meyer in einem TREFFPUNKT-Gottesdienst der LKG in Brackel.

Er findet am kommenden Sonntag, 11. Juli 2021, 10:30 Uhr statt.

„Jeder ist herzlich willkommen, unabhängig von irgendeiner Kirchenzugehörigkeit! Kommen und dabei sein, ist das Motto. Freunde dürfen gerne mitgebracht werden! Wenn das Wetter es zulässt, findet der Gottesdienst draußen auf der Grünfläche neben dem Brackeler Gemeinschaftshaus in der Büntestraße 23 statt.

Wichtig ist die Beachtung der aktuell geltenden Schutzmaßnahmen bezüglich der Corona-Pandemie.

Wir freuen uns auf den Gottesdienst unter freiem Himmel,“ so der Vorsitzende der LKG Brackel, Wilfried Wiegel.

Weitere Infos zur LKG Brackel unter www.lkg-brackel.de

Mai 16

Open-Air Gottesdienst am Pfingstsonntag in Brackel

Brackel. Die Landeskirchliche Gemeinschaft (LKG) und ECJugendarbeit Brackel lädt am Pfingstsonntag, 23. Mai 2021 um 10:30 Uhr, zu einem TREFFPUNKT Gottesdienst ein. Der Gottesdienst findet draußen auf der grünen Parkfläche neben dem Gemeinschaftshaus in der Büntestraße 23 statt.

Bernd Wahlmann, Gemeinschaftspastor aus Winsen, spricht am Pfingstsonntag im Open-Air-Gottesdienst in Brackel.
Bernd Wahlmann, Gemeinschaftspastor aus Winsen, spricht am Pfingstsonntag im Open-Air-Gottesdienst in Brackel.

Die Predigt hält Gemeinschaftspastor Bernd Wahlmann aus Winsen. Unterstützung bekommt die LKG Brackel durch eine kleine Band von der Kirchengemeinde St. Gertrud in Pattensen, die für die musikalischen Parts des Gottesdienstes zuständig ist. „Jeder ist herzlich willkommen, unabhängig von irgendeiner Kirchenzugehörigkeit!

Kommen und dabei sein, ist das Motto. Freunde dürfen gerne mitgebracht werden!

Wichtig ist aber die vollständige Beachtung der Schutzmaßnahmen bezüglich der Corona-Pandemie.

Wir freuen uns auf den Gottesdienst unter freiem Himmel. Schön, dass wir, nach so langer Zeit der Pause, wieder einen Gottesdienst mit Präsenz feiern können.“, so der Vorsitzende der LKG Brackel, Wilfried Wiegel.

Weitere Infos zur LKG Brackel unter www.lkgbrackel.de

Mai 07

Himmelfahrts-Gottesdienst im Grünen

Brackel. Ihren gemeinsamen Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt feiern die drei Kirchengemeinden Egestorf, Hanstedt und Undeloh diesmal wieder in Brackel.

Wie stets im Freien – unter Einhaltung der geltenden Schutzbestimmungen beginnt die Feier um 10.30 Uhr unter den großen Bäumen am Schützenfestplatz.

Jeder ist herzlich eingeladen, am Himmelfahrtstag zum Regional-Gottesdienst in Brackel (Foto: LKG Brackel)
Jeder ist herzlich eingeladen, am Himmelfahrtstag zum Regional-Gottesdienst in Brackel (Foto: LKG Brackel)

Die Predigt hält Pastor Georg Buhr, Hanstedt – zum letzten Mal. Im Oktober dieses Jahres wird der Theologe in den Ruhestand verabschiedet.
Gesungen wird auch: unter der Maske. „Das geht, damit haben wir schon gute Erfahrungen gemacht“, sagt Georg Buhr.

Jeder ist herzlich eingeladen, am Himmelfahrtstag zum Regional-Gottesdienst in Brackel


Begleitet werden die Lieder vom Posaunenchor der Hanstedter St.-Jakobi-Kirchengemeinde unter Leitung von Eckhard Pfeiffer.

Für die Gestaltung des Platzes sorgt die Landeskirchliche Gemeinschaft Brackel.

Deren Leiter Wilfried Wiegel verspricht: „Eine Suppe gibt es diesmal leider nicht, aber ein Getränk für jeden“.

Mai 06

Durchbrich die Endlosschleife

Die Landeskirchliche Gemeinschaft Brackel (LKG) lädt ein zum Online-TREFFPUNKT-Gottesdienst am Sonntag, 09. Mai 2021
Brackel. Zu einem nächsten Online-Gottesdienst lädt die Landeskirchliche Gemeinschaft Brackel (LKG) mit der ihr angeschlossenen Jugendarbeit „Entschieden für Christus“ (EC) ein.

Der Online- Gottesdienst findet am kommenden Sonntag, 9. Mai 2021 um 10:30 Uhr statt. Wie gewohnt wird er über den YouTube Kanal ausgestrahlt. Der Einwahl-Link wird auf der Internetseite der LKG Brackel/aktuelles bekanntgegeben.

Das Gottesdienst-Thema lautet: Durchbrich die Endlosschleife. Referent ist Gemeinschaftspastor Micha Beutel aus Bispingen. Inhaltlich geht es am Beispiel der biblischen Person Gideons darum, wo Gott unsere Grenzen einreißt uns ermutigt und befähigt.


„Gerade in dieser besonderen Zeit der Pandemie, empfinde ich das Thema spannend. Jeder ist herzlich willkommen, unabhängig von irgendeiner Kirchenzugehörigkeit! Einloggen und dabei sein ist das Motto. Wir freuen uns auf viele digitale Besucher.

Nach den bisher guten Erfahrungen, freuen wir uns schon auf den nächsten Online-Gottesdienst am kommenden Sonntag“, so der Vorsitzende der LKG Brackel, Wilfried Wiegel.

Apr 08

Fan oder Nachfolger

LKG Brackel lädt zum TREFFPUNKT- Gottesdienst-Online am 11.4.2021 ein.


Brackel. „Fans hatte Jesus seinerzeit viele, Nachfolger nur wenige“ sagt Gerhard Stolz, Inspektor des Hannoverschen Verbandes Landeskirchlicher Gemeinschaften (HVLG) zu dem auch die Landeskirchliche Gemeinschaft und EC-Jugendarbeit Brackel (LKG) gehört. „Die Frage, die sich uns heute stellt und die ich in meiner Predigt am Sonntag behandle ist genau diese:


Gemeinschaftsinspektor Gerhard Stolz spricht beim Brackeler TREFFPUNKT-Gottesdienst zum Thema „Fan oder Nachfolger?"

Was möchtest du bei Jesus sein? Fan oder Nachfolger und worin besteht der Unterschied?“ so der gebürtige Verdener weiter. Gerhard Stolz hält die Predigt im Rahmen des TREFFPUNKT-Gottesdienstes, den die LKG Brackel am Sonntag, 11. April 2021 um 10:30 Uhr online auf dem YouTube-Kanal anbietet.

„Jeder ist herzlich willkommen, unabhängig von irgendeiner Kirchenzugehörigkeit! Einloggen und dabei sein ist das Motto. Wir freuen uns auf viele digitale Besucher.

Nach den bisher guten Erfahrungen, freuen wir uns schon auf den nächsten Online-Gottesdienst am kommenden Sonntag“, so der Vorsitzende der LKG Brackel, Wilfried Wiegel.

Mrz 30

Einwahldaten für den Oster-Gottesdienst auf YouTube

Liebe User,

hier ist der Link für die Übertragung des Oster-Gottesdienstes am Ostersonntag, den 04. April 2021, 11:00 Uhr, auf YouTube:

https://youtu.be/N-bYHZYvg2o

Wir freuen uns, wenn viele dieses neue digitale Format nutzen und wünschen eine behütete Zeit unter Gottes gutem Segen.

Freundliche Grüße

Landeskirchliche Gemeinschaften im Bezirk Winsen (Luhe).

Mrz 30

You’ll never walk alone

Landeskirchliche Gemeinschaften im Bezirk Winsen bieten Oster-Gottesdienst über YouTube an

Brackel. „Ohne Ostern wäre Weihnachten doch ein Kindergeburtstag,“ sagt Wilfried Wiegel, stellvertretender Vorsitzender der Landeskirchlichen Gemeinschaft im Bezirk Winsen und fährt fort, „Klar ist Weihnachten kein Kindergeburtstag. Außer dem von Jesus. Doch was an Karfreitag und Ostern geschah, stellt tatsächlich alles andere in den Schatten: Jesus starb, damit wir leben können, so steht es in der Bibel. Und er ist vom Tod auferstanden, damit wir den Tod nicht mehr fürchten brauchen, sondern uns über ewiges Leben freuen können.“
Für Menschen, die im christlichen Glauben leben, sind Karfreitag und Ostern die höchsten Feste des Jahres. Deshalb bieten auch die Landeskirchlichen Gemeinschaften, trotz Coronapandemie, zu Ostern einen Gottesdienst an, online über den YouTube Kanal. Erstmals haben sich die Gemeinschaften im Bezirk Winsen dafür zusammengetan. Dazu zählen die Gemeinschaften in Brackel, Neu Wulmstorf, Ohlendorf und Winsen sowie die dazugehörigen Bibelstundenkreise in Drennhausen, Jesteburg, Pattensen und Stelle. Gesendet wird aus dem Winsener Gemeinschaftshaus „Die Hütte“.

Wer kennt sie nicht, die Fußball-Hymne „You`ll never walk alone“? Aber was hat das mit Ostern zu tun? Gemeinschaftspastor Bernd Wahlmann, der die Predigt hält, meint: „Du wirst niemals allein gehen“ – das steht auch in den Ostergeschichten der Bibel. Mehr dazu im Ostergottesdienst.

Der Gottesdienst findet am Oster-Sonntag, 4. April 2021, um 11:00 Uhr statt.

Der Einwahl-Link ist ab Donnerstag, 1. April auf der Internetseite www.lkg-brackel.de/aktuelles verfügbar.

„Jeder ist herzlich willkommen, unabhängig von irgendeiner Kirchenzugehörigkeit! Einloggen und dabei sein ist das Motto. Wir freuen uns auf viele digitale Besucher“, so Wilfried Wiegel.

Mrz 22

Auch wichtig in Corona-Zeiten: Ein Tapetenwechsel“

Landeskirchliche Gemeinschaft und EC-Jugendarbeit Brackel bieten jungen Menschen einen Ort der Ruhe und Konzentration

Brackel. Begegnungen von jungen Menschen mit Gleichaltrigen sind für die Entwicklung einer Persönlichkeit außerordentlich wichtig. Auch für diesen Zweck kann ein „Tapetenwechsel“ oftmals sehr hilfreich sein, weil es dadurch wieder Begegnungsflächen gibt, die der Alltag im Lockdown nun einmal nicht zulässt. Insgesamt ist es ein hilfreicher Rundumschlag aus Arbeitsatmosphäre für die Schule, Gelegenheit zum Austausch und der Seelsorge, gemeinsamer Aktion und einem Ort, der nicht durch Alltag geprägt ist.

In der Covid19-Pandemie ist das Leben durch Kontaktbeschränkungen, digitale Angebote von allen Seiten und wenig Abwechslung geprägt. Für viele Menschen stellt das eine große Belastung dar. Vor allem aber für Jugendliche, die besonders von den Maßnahmen betroffen sind. Begegnungen sind aber essenziell für Jugendliche und deren Entwicklung. Durch digitale Angebote kann der Wert einer realen Begegnung nicht gänzlich abgedeckt werden. Außer einem Raum zur (zahlenbezogenen begrenzten) Begegnung soll in erster Linie die Gelegenheit sein, einen Ort der Ruhe und Konzentration zu haben, um beispielsweise Hausaufgaben und Schreibarbeiten ungestört in einer dafür angemessenen Atmosphäre zu erledigen. Hierfür fehlt zuhause oft der Raum.

Das Angebot der Landeskirchlichen Gemeinschaft und EC-Jugendarbeit Brackel kann dreimal pro Woche (Mittwoch/Donnerstag/Freitag), jeweils in der Zeit von 14:30 bis 17:30 Uhr, genutzt werden. Die Teilnehmenden können sich für maximal 90 Minuten einen Platz reservieren, sodass zwei Durchläufe pro Tag möglich sind. Für den „Tapetenwechsel“ können sich Interessierte via WhatsApp bei Jugendreferent Lukas Güth anmelden. Es werden sich dabei maximal sechs Teilnehmende zeitgleich im Gemeinschaftshaus in Brackel aufhalten. Entweder können sie sich in einem der Räume einen Co-Workspace einrichten, sich eins zu eins bei einem Kicker- oder Billard-Spiel begegnen oder einfach nur die Zeit nutzen, um anderen Jugendlichen in der Oase zu einem Gespräch zu begegnen. Dabei befinden sich bei optimaler Nutzung nicht mehr als vier Personen gleichzeitig in einem Raum. Alles erfolgt selbstverständlich unter Beachtung der gültigen Hygiene- und Abstandsregelungen. Es besteht Maskenpflicht während des kompletten Aufenthalts im Brackeler Gemeinschaftshaus und auch für regelmäßiges Querlüften ist gesorgt.

Ältere Beiträge «